[ FWI - Baum ]

Sie befinden sich hier:

[ Nix ]

> Startseite > Archiv > FWI - Pressemitteilung 10.01.2013

FWI - Pressemitteilung 10.01.2013

Bürgermeister verstößt gegen Ratsbeschluss -
Verteilung der Sekundarschulflyer muss eingestellt werden

Der nach dem Bürgerentscheid gefasste Ratsbeschluss vom 24.11.2012 zur eventuellen Unterbringung der geplanten 2 Sekundarschulen ist eindeutig. Bezogen auf die Unterbringung der möglichen Sekundarschule Nord lautete er:
"Die Errichtung der Sekundarschule Nord erfolgt nicht - wie unter III. Pkt. 1. beschrieben- am Schulstandort Lange Straße sondern im Schulgebäude Uferstraße 36."

Mit der Aussage im Sekundarschulflyer der Verwaltung zum möglichen Standort der Sekundarschule Nord "...die Klassen 8 - 10 werden sich mit der Realschule den Standort Lange Str. teilen", verstößt der Bürgermeister und die Verwaltung damit eindeutig gegen einen getroffenen Ratsbeschluss! Bei der derzeitigen und wohl auch künftigen Auslastung der FNR gibt es dort auch die dafür erforderlichen Raumkapazitäten für bis zu 9 Klassen einer möglichen Sekundarschule gar nicht.

Die FWI fordert den Flyer "einzustampfen" oder ein Korrekturblatt hinsichtlich der diesbezüglichen Aussage beizulegen. Sollte im Rahmen des Antragsverfahrens hinsichtlich der erforderlichen Genehmigung der Sekundarschulen beim Land ebenfalls bei den Aussagen zur Unterbringung der Sekundarschule Nord, wie oben zitiert, die Aussage zur Unterbringung der Klassen 8 - 10 an der FNR gemacht worden sein, ist dies unverzüglich zu korrigieren.

Die FWI verlangt darüber hinaus die Vorlage aller Antragsunterlagen in der nächsten Betriebsausschuss- oder Ratsitzung, die gem. Leitfaden des Landes zur Gründung von Sekundarschulen von der Verwaltung eingereicht werden müssen bzw. eingereicht wurden.

Weitere Informationen:

Ratsbeschluss vom 24.11.2012 zur eventuellen Unterbringung der geplanten 2 Sekundarschulen [ .pdf 19 kB ]
Ausschnitt des Sekundarschulflyer der Verwaltung - Grußwort des Bürgermeisters[ .pdf 68 kB ]
Landeselternschaft Realschulen zur Sekundarschuleinführung

[ Nix ]
[ FWI - Castrop Rauxel: Kommunalpolitik mit den Bürgern für die Bürger ]
Kontakt
 
Geschäftsstelle:
Freie Wähler Initiative
Ickerner Straße 10
44581 Castrop-Rauxel
 
Telefon/Fax:
02305 542569
 
E-Mail:
 
Geschäftszeiten:
Montags 18:00 bis 19:30 Uhr
und nach Vereinbarung
 
[ FWI - unabhängig, sachorientiert, unbequem ]

↑ Zum Seitenanfang ↑

 RSS 2.0

© FWI Castrop-Rauxel