[ FWI - Baum ]

Sie befinden sich hier:

[ Nix ]

> Startseite > Archiv > Pressemiteilung der Initiative "Rettet die Fridtjof-Nansen-Realschule" ...

Pressemiteilung der Initiative "Rettet die Fridtjof-Nansen-Realschule"

Wir setzen unseren Weg fort

Schon mehr als 4000 BürgerInnen haben durch ihre Unterschrift das Bürgerbegehren "Rettet die Fridtjof-Nansen-Realschule" unterstützt. Dennoch wird die Initiative ihre Bemühungen um weitere Unterstützungsunterschriften fortsetzen und noch intensivieren um schon damit den Bürgerwillen zum Erhalt der FNR eindrucksvoll demonstrieren zu können.
Zu den bereits bekannten Terminen der Aktionen am
Freitag, 10.08., 09.00 bis 12.00 Uhr in Ickern am Markt und Samstag, 11.08., 09.30 Uhr bis 13.00 Uhr in der Altstadt am Reiterbrunnen
werden wir auch am Freitag 10.08. ab 15.30 Uhr bei Rewe an der B235 in Habinghorst und am Sonntag, 12.08., 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr und nachmittags auf dem Trödelmarkt Lange Straße vor dem Cafè Alt-Habinghorst/Schulte-Hullern
Unterstützungsunterschriften sammeln.
Weiterhin sind Termine in Schwerin und Henrichenburg geplant, die wir noch bekanntgeben werden.

An den Ständen an denen die Unterstützungsunterschriften geleistet werden können sind wie bisher Informationen und Argumente zum Bürgerbegehren ausgehängt und die Initiatoren stehen zum Gespräch zur Verfügung. Bisher haben nach unserer Wahrnehmung die Unterstützer ihre Unterschrift ganz bewusst, wohlüberlegt und in Kenntnis der Sachlage der schulpolitischen Beschlüsse im Zusammenhang mit der FNR getätigt. Ja, viele sind gar extra dafür aus anderen Stadtteilen zu den Aktionsständen gekommen und berichteten uns über ihre positiven Erfahrungen mit der FNR. Sollten, wie der SPD Vorsitzende, Herr Krawanja, behauptet, einige BürgerInnen Unterschriften in Unkenntnis der Sachlage und nach einem aufklärenden Gespräch mit ihm, vorschnell geleistet haben und dies Rückgängig machen wollen, werden wir diese Unterschriften von den Listen sofort streichen. Die betroffenen Personen mögen sich bitte bei den Initiatoren telefonisch, via E-Mail oder an den Infoständen melden.

Christel Sperz
Annette Korte
Dorothe Kneyder

[ Nix ]
[ FWI - Castrop Rauxel: Kommunalpolitik mit den Bürgern für die Bürger ]
Kontakt
 
Geschäftsstelle:
Freie Wähler Initiative
Ickerner Straße 10
44581 Castrop-Rauxel
 
Telefon/Fax:
02305 542569
 
E-Mail:
 
Geschäftszeiten:
Montags 18:00 bis 19:30 Uhr
und nach Vereinbarung
 
[ FWI - unabhängig, sachorientiert, unbequem ]

↑ Zum Seitenanfang ↑

 RSS 2.0

© FWI Castrop-Rauxel