[ FWI - Baum ]

Sie befinden sich hier:

[ Nix ]

> Startseite > Klartext > Schnelldenkergespann Beisenherz/Glöß

Klartext 24.01.2011

Schnelldenkergespann Beisenherz/Glöß

[ Achtung Schnelldenker ] Kaum liegt der Schulentwicklungsplan auf dem Tisch, schon präsentiert das Gespann Beisenherz/Glöß der Öffentlichkeit eine Lösung für den Standort Uferstraße. Da eine Hauptschule nach ihrer Vorstellung in Ickern keine Zukunft zu haben hat, wird sie eben geschlossen und die Förderschule "Paul Dormann" aus Waltrop, die ja sowieso zu 80% von Castroper Kindern besucht wird, wird in das leer stehende Gebäude einquartiert. Leider hat das Schnelldenkerpaar übersehen, dass nicht 80%, sondern nur ein Drittel der Kinder aus Castrop-Rauxel kommen und dass es zwischen den die Schule betreibenden Städten einzuhaltende Verträge gibt und dass man solche Veränderungen nicht aus eigener Machtbefugnis (könnte eh nur ein Sonnenkönig) entscheidet, sondern mit den Vertragspartnern partnerschaftlich abspricht. Als dann aus den Partnerstädten leise Einwendungen kommen, rudert man schnell zurück und stellt den Schließungsvorschlag lediglich als ein mögliches Denkmodell vor. Das verdeckte Ziel, Eltern zu verunsichern, die die Absicht gehabt haben, ihr Kind an der Hauptschule anzumelden, ist sicherlich erreicht. Wenn dann die Anmeldezahlen so sinken, dass die Schulaufsicht einschreitet und handeln muss, kann man, wie üblich, auf die bösen Anderen zeigen und ein unschuldsvolles Gesicht aufsetzen.

Hermann Bohle

PS: Was die Zukunft aller Förderschulen anbetrifft, ist den beiden Schnelldenkern unbedingt das Lesen des Kapitels 4.3 des Gutachtens zu empfehlen.

[ Nix ]
[ FWI - Castrop Rauxel: Kommunalpolitik mit den Bürgern für die Bürger ]
Kontakt
 
Geschäftsstelle:
Freie Wähler Initiative
Ickerner Straße 10
44581 Castrop-Rauxel
 
Telefon/Fax:
02305 542569
 
E-Mail:
 
Geschäftszeiten:
Montags 18:00 bis 19:30 Uhr
und nach Vereinbarung
 
[ FWI - unabhängig, sachorientiert, unbequem ]

↑ Zum Seitenanfang ↑

 RSS 2.0

© FWI Castrop-Rauxel