[ FWI - Baum ]

Sie befinden sich hier:

[ Nix ]

> Startseite > Kommunalwahlen > Warum die FWI wählen?

[ FWI wählen am 30.08.2009 ]Warum die FWI wählen?

Unsere Wähler und Mitglieder sagen:

Ich wähle die FWI bzw. engagiere mich in der FWI ...

..., weil sie für eine glaubwürdige, bürgernahe und sachorientierte Politik steht.
W.-J. Schmidt

..., weil sie sich für den Abbau von unsinnigen Vorschriften und gegen eine aufgeblähte Verwaltung einsetzt.
D. Kobs

..., weil sie Kompetenz in finanziellen Fragen hat.
D. Schmidt, Student BWL

..., weil sie mit Nachdruck Fehlentwicklungen aufdeckt und anprangert.
G. Beyer

..., sie sich keinen übergeordneten Parteiinteressen unterwerfen muss.
U. Beyer

..., sie für Klarheit, Wahrheit und Bürgerbeteiligung steht.
J. Schröter

..., weil sie das sagt und veröffentlicht, was die Parteien lieber verschweigen.
D. Limberg

..., weil ich mir die anderen Parteien inzwischen lieber von außen als von innen ansehe.
R. Wöhlke

..., weil sie in Castrop-Rauxel die älteste und wirkungsvollste Bürgerinitiative ist.
U. Schmidt

..., weil sie für uns tragbare Gebühren und eine Gebührenerstattung erstritten hat.
B. Groll-Biniek

..., weil sie seit mehr als 20 Jahren den Bürgerinteressen verpflichtet ist.
G. Schröter

..., weil sie bürgerschaftliches Engagement aktiv unterstützt ohne es für ihre Zwecke zu missbrauchen.
H. Limberg

..., weil sie fragt: "was nützt unserer Stadt" und nicht "was nützt es mir und meiner Partei".
I. Rednoß

..., weil sie die Sache und nicht die Partei oder Personen in den Vordergrund stellt.
M. Machalke

..., weil rot/grün und der Bürgermeister die Schulden der Stadt fast verdreifacht haben.
M. Rednoß

..., weil Sparen bei der Verwaltung "Sinn" macht.
H. Bohle

..., weil sie unseren Kindern und Enkelkindern nicht nur Schulden hinterlassen will.
A. Bothe, Student

..., weil sie mehr Bürgerbeteiligung will.
H. Krusch

..., weil ich mir eine bürgernahe statt parteinahe Verwaltung wünsche.
K.-H. Kampe

..., weil der Bürgermeister sich selbst und seine Partei mehr vermarktet als unsere Heimatstadt.
P. Bothe

..., weil rot/grün den Kollaps der Finanzen durch fehlende Kompetenz verschuldet hat.
A. Köster

..., weil ich meine, dass der Bürgermeister keinen Dienstwagen mit Chauffeur braucht.
B. Bohle

..., weil wir uns eine weitere rot/grüne Wahlperiode und ihren Bürgermeister gar nicht mehr leisten können.
M. Postel

..., weil sie ein unbequemer Mahner ist.
H. Stipke

..., weil sie den Worten auch Taten folgen lässt.
J. Fusek

..., weil es einen Tag nach der Wahl geben wird.
I. Köster

..., weil sie die Sachfragen unideologisch nach gesundem Menschenverstand beurteilt und nicht alles durch eine Parteibrille betrachten muss.
T. Kurtenbach

[ Nix ]
[ FWI - Castrop Rauxel: Kommunalpolitik mit den Bürgern für die Bürger ]
Kontakt
 
Geschäftsstelle:
Freie Wähler Initiative
Ickerner Straße 10
44581 Castrop-Rauxel
 
Telefon/Fax:
02305 542569
 
E-Mail:
 
Geschäftszeiten:
Montags 18:00 bis 19:30 Uhr
und nach Vereinbarung
 
[ FWI - unabhängig, sachorientiert, unbequem ]

↑ Zum Seitenanfang ↑

 RSS 2.0

© FWI Castrop-Rauxel