[ FWI - Baum ]

Sie befinden sich hier:

[ Nix ]

> Startseite > Klartext

Klartext 22.09.2020

Zur Wahl

Liebe Wählerinnen und Wähler, liebe Freundinnen und Freunde der FWI!

Ein langer, anstrengender Wahlkampf mit bedingtem Abstand bei Gesprächen an unseren Wahlständen, liegt hinter unserer Fraktion. Leider haben wir zwei Sitze verloren. Die letzten Tage versuchten wir dieses Ergebnis zu analysieren und doch bleiben es nur Vermutungen, warum dieses Wahlergebnis zustande kam. Alles Grübeln nützt nun nichts, also auf in eine neue Ratsperiode, diesmal mit zwei Sitzen. Natürlich werden wir auch weiterhin eine, für den Bürger transparente Politik machen und das nach unserem, seit über 30 Jahren, geltenden Motto: unabhängig, sachorientiert und unbequem!

Die Themen Datteln 4 und die B474n werden uns weiter verfolgen und trotz irreführender Berichterstattung in den Ruhrnachrichten sind wir natürlich weder für das eine, noch für das andere Objekt und dabei wird es auch bleiben!
Dankenswerterweise ermöglichte uns die Redaktion für den folgenden Tag eine Stellungnahme zum Thema B474n.

Es werden wichtige Themen auf unsere Stadt zukommen. Da sind zum einen die immer noch horrenden Schulden und Corona wird nochmal eine "Schippe" drauflegen. Da kann man im Moment nur schätzen, was kommt. Bund und Land gaben zwar Hilfen in Milliarden Höhe, doch was muss zurückgezahlt werden? Für welche Maßnahmen muss die Stadt alleine gerade stehen? Das wird sich alles erst im Laufe des nächsten Jahres zeigen.
Dann sind da noch die Bauvorhaben. Egal ob Häuser, Wohnungen oder Gewerbe, wir werden ein Auge darauf haben, welche Flächen wie bebaut werden sollen. Die zukünftige Stadtentwicklung kann und darf nur klimagerecht und ökologisch sinnvoll erfolgen. Dazu gehört natürlich auch viel Grün und Wasser in den einzelnen Bereichen, denn nur so können wir den nächsten heißen Sommern etwas entgegensetzten.
Dann gilt es die neue Gesamtschule, an deren Entstehen wir maßgeblich beteiligt waren, an einen guten Start zu bringen. Dabei dürfen wir aber alle anderen Schulen nicht aus den Augen verlieren. Jedes Neubaugebiet bringt neue Kinder für unsere Kitas und Schulen, dafür müssen ausreichend Plätze geschaffen werden, sonst gibt es in ein paar Jahren die nächsten hausgemachten Probleme!
Dann sind da die vielen Leerstände in den verschiedenen Stadtteilen und die fehlende Aufenthaltsqualität. Seit Jahren arbeiten wir gegen diese Vernachlässigung an. Mal sehen was die "Großen " von ihren Wahlversprechen halten werden.
Sie sehen, liebe Freundinnen und Freunde der FWI, wir haben uns ein nervenaufreibendes und zeitintensives "Hobby" zum Wohl der Bürger und unserer Stadt ausgesucht. Denn man darf nie vergessen: Kommunalpolitik ist Ehrenamt!

Halten Sie uns die Treue und nicht zuletzt die Daumen!

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns oder besuchen Sie unsere offenen Fraktionssitzungen. Diese finden bis zum Ende des Jahres immer montags ab 18 Uhr im Agora Café statt.

Annette Korte

Klartext - Archiv

22.09.2020: Zur Wahl
15.04.2020: Corona
11.12.2019: Die ökologische Bedeutung der alten Eiche an der Emscher
10.12.2019: Datteln 4
24.07.2019: Straßenbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz
09.04.2019: Mein Freund der Baum
21.02.2019: Wieder Ärger um Alten Garten
04.07.2017: Wem gehört die Sparkasse Vest?
16.03.2017: Aufwandsentschädigung für das politische Ehrenamt
25.05.2016: Die gute Stube, der Altstadtmarktplatz, wird zum Parkplatz!
22.04.2016: Schade
26.11.2015: Radfahren in der Altstadtfußgängerzone
24.10.2015: Kita Henrichenburg
25.06.2015: Schulraumnot
03.03.2015: Baumschutzsatzung
12.02.2014: Schulische Inklusion - so nicht!
04.12.2013: Das Bermudadreieck Kreishaushalt
30.05.2013: Vom unverantwortlichen und verschwenderischen Umgang mit den städtischen Finanzen
12.04.2013: Stadtwerke ohne Bürgerbeteiligung?
16.01.2013: Satire: Die nicht fertige Toilette in der Altstadt
22.10.2012: Schlammschlacht ...
11.07.2012: Satire: "Sieben auf einen Streich"
07.05.2012: Schulexperten ...?
12.04.2012: Subtile Beurteilung der Realität
27.03.2012: Wie ein Elefant im Porzellanladen ...
09.02.2012: Stärkungspakt Stadtfinanzen - Kann Castrop-Rauxel das stemmen?
31.01.2012: Die Angst des Torwartes vorm Elfmeter ...
15.12.2011: Populisten überall
13.12.2011: Die "Sowohl-als-auch-Parteien" in Castrop-Rauxel
04.11.2011: Die SPD unter der Käseglocke
27.09.2011: Reicher, armer Bürgermeister!
21.07.2011: Armer, armer Bürgermeister!
06.06.2011: Geht doch!
19.05.2011: Streit um die Schulentwicklungsplanung - FWI erinnert an die größte Schuldemonstration in Castrop-Rauxel 1987 (YouTube-Film)
04.04.2011: Offener Brief an die Schuldezernentin Frau Glöß
24.01.2011: Schnelldenkergespann Beisenherz/Glöß
19.11.2010: Finanzen - Vorstellung Sparprogramm Städte und Kreis
03.11.2010: Ideenklau
06.07.2010: Was liegt da vor der Haustür der Ickerner vergraben und vergessen?
03.05.2010: Die SPD aus dem vorigen Jahrhundert!
19.02.2010: Medical Park Ruhr am Europaplatz
07.01.2010: Die Verschwörung der "Kahlschläger"
16.12.2009: Die "neue" Bürgernähe der Koalition oder wie man Bürgerinnen und Bürger "veralbert"!
24.08.2009: Das fehlende SPD Plakat
05.08.2009: Die Parkbad Nord Lüge der SPD
17.07.2009: Bärenführer Beisenherz
04.05.2009: Die Wahl zwischen Teufel und Belzebub
10.03.2009: Gerangel um den Wahltermin zur Kommunalwahl NRW
21.02.2009: Pontius Pilatus Beisenherz
22.01.2009: Nebentätigkeiten des Bürgermeisters
18.09.2008: Minister Wittke und die B 474n
13.08.2008: Der "ehrliche" FDP-Bürgermeisterkandidat Grabowski

[ Nix ]
[ FWI - Castrop Rauxel: Kommunalpolitik mit den Bürgern für die Bürger ]
Kontakt
 
Geschäftsstelle:
Freie Wähler Initiative
Ickerner Straße 10
44581 Castrop-Rauxel
 
Telefon/Fax:
02305 542569
 
E-Mail:
 
Geschäftszeiten:
Montags 18:00 bis 19:30 Uhr
und nach Vereinbarung
 
Bürgersprechstunde:
Freitags 10:00 bis 12:00 Uhr
 
Folgen Sie uns auf:
 
[Facebook] [Instagram].
[ FWI - unabhängig, sachorientiert, unbequem ]

↑ Zum Seitenanfang ↑

 RSS 2.0

© FWI Castrop-Rauxel