Startseite der FWI - Die Freie Wähler Initiative in der Stadt Castrop-Rauxel

Die FWI stellt sich vor

Portrait

Foto: FWI-Mitglieder

Die FWI, die unabhängige überparteiliche Wählergemeinschaft in Castrop-Rauxel, ist mittlerweile seit 1989 im Rat der Stadt vertreten und wird in der Stadt respektiert. Sie setzt sich primär für die Bürgerinteressen der Bürger der Stadt Castrop-Rauxel ein. Schwerpunktmäßig hat sie sich u.a. in all diesen Jahren für eine Reduzierung der Lasten der Bürger eingesetzt, die durch die kommunale Abgaben-, Gebühren- und Steuerpolitik bestimmt werden. Sich allein dem Wohl der Bürger unserer Stadt zu verschreiben, ideologischer Parteipolitik und -klüngelei die Stirn zu bieten und auch unbequeme Wahrheiten offen auszusprechen, sind Eigenschaften der FWI.

Annette Korte - Fraktionsvorsitzende

Portrait-Foto: Annette Korte

Mein Name ist Annette Korte, ich bin 53 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier erwachsener Töchter.
Zur FWI kam ich durch den Kampf um den Erhalt der FNR. Als eine der Initiator­innen des Bürger­begehrens und des daraus folgenden Bürger­entscheids war es mir wichtig, das Erreichte zu erhalten. Da ich politisch schon immer interessiert war, brauchte es keine langen Über­legungen, sich der FWI anzu­schließen. Meine ersten Aus­schüsse waren der Jugend­hilfe­ausschuss und der Inte­grations­rat.
Nach dem Tod von Manfred Postel wurde ich zur Fraktions­vorsitzenden gewählt und vertrete nun seit fast sieben Jahren [...]

Angelika Postel - Vorsitzende

Portrait-Foto: Angelika Postel

Mein Name ist Angelika Postel und ich bin 1956 in Castrop-Rauxel geboren. In meiner Heimatstadt bin ich fest verwurzelt und habe in der Freien Wähler Initiative (FWI) schon sehr früh meine politische Heimat gefunden.
Als Gründungsmitglied der FWI habe ich von Beginn an in der Freien Wählerinitiative aktiv mitgewirkt und das kommunalpolitische Geschehen in Castrop–Rauxel mit großem Interesse verfolgt. Das Motto » Bürger für Bürgerinteressen « ist seit mehr als 30 Jahren unser Bestreben und bedeutet für mich, als neue Vorsitzende der FWI, Antrieb und Verpflichtung zugleich. Politische Themen, wie der Bau der "B 474n" und auch die Planung und Entwicklung des Gewerbegebietes [...]

Aktuelles

Erreichtes
13.09.2022

Solarbank !

Foto: Solarbank im Castrop-Rauxeler Stadtgarten

Endlich ist es soweit und die 1. Solarbank wurde im Stadtgarten aufgestellt. Der Antrag der FWI vom 01.02.2021 zur Errichtung von Solarbänken am Hauptbahnhof, Busbahnhof und an dem geplanten Spielplatz am Hallenbad, [...]

Pressemitteilung
08.09.2022

Mit dem Rollator sicher unterwegs

Foto: Rollator-Parcours der Polizei Recklinghausen

hieß es am 06.09.2022 von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr auf dem Marktplatz in Ickern.
Es gab den Rollator–Parcours der Polizei Recklinghausen. Das Praxistraining am Linienbus. Sicherheitstipps u.v.m. [...]

Anfrage im Betriebsausschusses 3
12.08.2022

Anfrage zu Bearbeitungszeiten im Bauordnungsamt

Wie lang sind die Bearbeitungszeiten für Bauvorhaben im Bauordnungsamt aktuell?
Zinserhöhungen, Inflation, immer knapperes und teureres Baumaterial erschweren die Durchführung von Bauvorhaben. Wichtig ist daher die schnelle Bearbeitung, denn ohne eine Genehmigung kann keine Hypothek aufgenommen und das Vorhaben durchgeführt werden. [...]

Antrag im Betriebsausschusses 1 und Rat
08.08.2022

Antrag auf Einfahrsperre für Kraftfahrzeuge im Waldeingang an der Straße "Am Rapensweg"

Der Ausschuss/Der Rat beschließt die Errichtung einer Einfahrsperre für Kraftfahrzeuge im Waldeingang an der Straße "Am Rapensweg". [...]

Antrag im Betriebsausschusses 1 und Rat
08.08.2022

Antrag auf die Errichtung einer Zaunanlage am Friedhof in Ickern

Der Ausschuss/Der Rat beschließt die Errichtung einer Zaunanlage am Friedhof in Ickern entlang des Emscher-Radweges von der Waldenburger Straße bis zur Friedhofsbrücke. [...]

Klartext
14.07.2022

Schade für´s Klima

Foto: 50 € Geldscheine vor NRW Landeswappen und Deutschlandfahne

Schade, schade, schade
mit einem gut ausgestalteten Klimapakt hätte man so viel bewirken können.
Am 04.07.2019 fand ein Aufruf zum Klimanotstand keine Mehrheit im Rat. Der positiv beschiedene Antrag in der in der Ratssitzung am 23. Juni 2022 zum Klimapakt von SPD und Grünen [...]